Bundesligaturnier in der Herforder BBG-Arena

BBG Herford – Bayer Giants Leverkusen 68:85 (29:22, 13:23, 11:18, 15:22)

Erst kurz vor der Halbzeitpause ging der Zweitligist erstmals in Führung. Bis dato lag die BBG teilweise sogar mit 13 Punkten (35:22) vorn. „Wir hatten uns gut auf die Leverkusener Offensive eingestellt und selbst eine passable Trefferquote“, erklärte Stefan Schettke den gelungenen Auftakt. Nach dem Seitenwechsel wurden die Rheinländer dann zunehmend ihrer Favoritenrolle gerecht.

BBG Herford: Gronau (3), Steffen (10), Zemhoute (4), Jokubaitis (9), Zvinklys (11), Williams (16), Kiel (7), Szewczyk (8), Detring, Herr, Richter, Schroedter.

Finke Baskets Paderborn – UBC Hannover 84:79

 

SPIEL UM PLATZ 3:

BBG Herford – UBC Hannover 75:97 (20:28, 16:23, 14:22, 25:24). Obwohl die Gastgeber in den ersten drei Spielabschnitten den Kürzeren zogen, hatten sie anfangs erneut den besseren Start. Erst eine Auszeit (4. Minute) brachte den Drittligisten aus der niedersächsischen Landeshauptstadt auf Kurs. „Hannover verzeichnete besonders in der ersten Halbzeit mit acht Dreiern von zwölf Würfen eine überdurchschnittliche Trefferquote von Außen. Nach unserer guten Anfangsphase haben sie ebenso wie zuvor Leverkusen ihre körperlichen Vorteile ausgenutzt“, analysierte Schettke.

BBG Herford: Gronau (5), Steffen (7), Herr (2), Zvinklys (16), Richter (6), Zemhoute (3), Schroedter, Jokubaitis, Detring, Kiel (9), Williams (16), Szewczyk (2).

 

FINALE:

Finke Baskets Paderborn – Bayer Giants Leverkusen 75:95

BBG Herford Siaosn 2013/14

Zugänge: Thilo Herr, Thomas Szewczyk, Daniel Jokubaitis, Dainius Zvinklys, Alec Williams.

Kader: Karl Gronau, Omar Zemhoute, Frank Schroedter, Niklas Kiel, Christoph Steffen, Konstantin Detring, Robin Richter, Thilo Herr, Thomas Szewczyk, Daniel Jokubaitis, Dainius Zvinklys, Alec Williams.

Trainer: Stefan Schettke

Co-Trainer: Daniel Usling

Betreuer: Andreas Riebold

Tags

 

0 Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

 




 

Trackbacks